USB DaZ – Service & Beratung

Die Kompetenzstelle USB DaZ

Am BIMM ist die Kompetenzstelle USB DaZ als Service- und Beratungsstelle zu allen Fragen rund um die USB DaZ eingerichtet. LehrerInnen, SchulleiterInnen und Personen der Schulaufsicht können hier persönlich via Email, telefonisch oder nach Bedarf via Skype Beratung zu fachlichen und organisatorischen Fragen erhalten.

 

csm_341ee831ae_17f6f13130

Mag.a Martina Huber-Kriegler

Ich bin für Sie per Mail oder telefonisch erreichbar:

kompetenzstelle@bimm.at

Telefon: 0316/8067-5103

Montag 10:00 – 15:00 Uhr

Dienstag 14:00 – 16:00 Uhr und nach Terminvereinbarung

Bundesseminare zu USB DaZ

Sie möchten USB DaZ kennen lernen und erproben? In speziellen Bundesseminaren an Pädagogischen Hochschulen können Sie das Sprachstandbeobachtungsinstrument kennenlernen, Hintergrundwissen zum Instrument sowie Know-How im Umgang damit erwerben.
Diese bundesweiten Angebote (meist zweiteilig) richten sich an folgende Zielgruppen:

USB DaZ (Einführung): Eine Einführung in die Arbeit mit dem Instrument zur unterrichtsbegleitenden Sprachstandsbeobachtung
Zielgruppe: Die Einführungsseminare zu USB DaZ richten sich an Lehrpersonen, die in die Arbeit mit USB DaZ einsteigen und eine Basisschulung besuchen möchten.

USB DaZ (Vertiefung): Professionalisierung in der Arbeit mit dem Instrument USB DaZ. Von der Sprachstandbeobachtung zur Sprachförderung
Zielgruppe: Die Vertiefungsseminare zu USB DaZ richten sich an Lehrpersonen, die bereits eine Basiseinschulung bzw. ein Einführungsseminar in die Arbeit mit USB DaZ besucht haben.

 

 

Aktuelle Angebote im SJ 2019/20

USB DaZ (Vertiefung): Professionalisierung in der Arbeit mit dem Instrument USB DaZ. Von der Sprachstandbeobachtung zur Sprachförderung
29. – 30.11.2019, PH Niederösterreich, Baden

USB DaZ (Vertiefung): Professionalisierung in der Arbeit mit dem Instrument USB DaZ. Von der Sprachstandbeobachtung zur Sprachförderung
22. – 23.11.2019, PH Tirol

Angebot für Multiplikator/innen von USB DaZ

Jährlich gibt es einmal eine Follow-Up-Veranstaltung für MultiplikatorInnen. Diese findet am 6./7.März 2020 an der PH Wien statt. Dieses Seminar richtet sich speziell an MitarbeiterInnen der Pädagogischen Hochschulen und Multiplikator/innen, die in der Fort- und Weiterbildung zu USB DaZ tätig sind.

Fortbildungsangebote der PHen zu USB DaZ

Die Pädagogischen Hochschulen bieten laufend Fortbildungsveranstaltungen zum Thema USB DaZ an. Diese sind im Anmeldezeitraum für Fortbildungen via PH Online zu buchen. Nebenstehend finden Sie den Link zu den PH Online Seiten der Pädagogischen Hochschulen.

USB DaZ – Häufig gefragt

Was ist USB DaZ?

USB DaZ ist ein Instrument zur Sprachstandsbeobachtung im Bereich Deutsch als Zweitsprache.

Was beobachte ich mit USB DaZ?

Sie können mündliche und schriftliche Äußerungen Ihrer Lernenden von Deutsch als Zweitsprache beobachten und dokumentieren.

Für welche SchülerInnen kann ich USB DaZ einsetzen?

USB DaZ eignet sich für den Einsatz in Deutschförderklassen bzw. Deutschförderkursen für außerordentliche SchülerInnen sowie für ordentliche SchülerInnen mit Deutsch als Zweitsprache im Regelunterricht – sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe I.

Wo finde ich die aktuellen Lehrpläne für Deutschförderklassen?

Die seit diesem Schuljahr geltenden, aber erst ab dem nächsten Schuljahr verpflichtenden Lehrpläne zu Deutsch als Zweitsprache finden Sie hier.

Wie oft kann ich USB DaZ einsetzen?

Sie können das Instrument jederzeit und beliebig oft anwenden, ohne die Lernenden einer Stresssituation auszusetzen, da die Beobachtung mündlicher und schriftlicher sprachlicher Äußerungen im Unterrichtsalltag passiert.

Wann ist der Einsatz des USB DaZ verpflichtend?

In Deutschförderklassen bzw. Deutschförderkursen sind verpflichtend einschlägige Instrumente einzusetzen, um den Sprachstand der Schülerinnen und Schüler zu diagnostizieren und zu dokumentieren sowie entsprechende Fördermaßnahmen diagnosebasiert und zielgerichtet durchführen zu können. Das BMBWF empfiehlt ausdrücklich, das Instrument USB DaZ dafür einzusetzen. Daneben sind aber in den Bundesländern auch andere Diagnoseinstrumente im Einsatz.

Ist USB DaZ ein Testinstrument?

Nein. Es ist ein Verfahren, welches Lehrkräften ermöglicht, Sprachstand und Sprachzuwächse von SchülerInnen mit Zweitsprache Deutsch regelmäßig zu beobachten und zu interpretieren, um darauf aufbauend gezielte sprachliche Angebote bereitzustellen. Bei USB DaZ handelt es sich daher NICHT um einen Test, der zu einem bestimmten Zeitpunkt sprachliche Teilfertigkeiten überprüft.

Kann ich mit USB DaZ feststellen, ob ein Kind einen außerordentlichen Status benötigt?

Nein, da die USB DaZ ein langfristig zu benutzendes Beobachtungs- und KEIN Testinstrument ist, ist sie keinesfalls dafür geeignet, die Entscheidung über den außerordentlichen oder ordentlichen Status zu treffen. Dafür wurde das Testinstrument MIKA-D (Messinstrument zur Kompetenzanalyse – Deutsch) entwickelt, nähere Infos dazu finden sich auf der Website des bifie.

Was ist der Unterschied zwischen USB DaZ und USB PluS?

Beides sind Instrumente, die über die Sprachentwicklung von SchülerInnen in der Unterrichtssprache Deutsch Auskunft geben. Im diesem Infoblatt werden die Unterschiede zwischen den Instrumenten detailliert beschrieben.

 

Wo bekomme ich das Instrument USB DaZ?

Sie bekommen alle Unterlagen zum Instrument USB DaZ (Teile 1-3 sowie Handzettel und alternative Dokumentationsbögen) zum Download (kostenfrei) hier.

Sie können das Instrument USB DaZ (Teil 1 und 2) sowie den Leitfaden dazu (Teil 3) als Printversion auch über den Publikationen-Shop des BMBWF bestellen.

 

Wo finde ich Anleitungen zum Einsatz von USB DaZ?

Eine umfassende Präsenzschulung zum Einsatz von USB DaZ ist in jedem Fall empfehlenswert, vergleichen Sie das Angebot der Pädagogischen Hochschulen bzw. des Sprachförderzentrums in Wien.

Sie finden Basisinformationen zur Arbeit mit USB DaZ auch in den Publikationen zum Instrument: Zusätzlich zu den Beschreibungen der Aneignungsstufen im Beobachtungsbogen (Teil 1), bietet der Leitfaden für die Arbeit mit USB DaZ (Teil 3) eine praxisorientierte Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Warum gibt es vier verschiedene Ergebnisdokumentationsbögen für meine Beobachtungen?

Die Langversion des Ergebnisdokumentationsbogens (Teil 2) bietet auf 12 Seiten Platz für detaillierte Aufzeichnungen und Anmerkungen pro Schüler/in.

Für einen rascheren Überblick und reduzierten Kopieraufwand stehen drei weitere Varianten des Ergebnisdokumentationsbogens (2-4) zur Verfügung: ein 4-seitiger Bogen (2), ein 1-seitiger Bogen (3) und ein Bogen für die Beobachtung mehrerer SchülerInnen (4). Inhaltlich sind alle Kurzvarianten mit der Langversion ident. Je nach Beobachtungssituation und persönlicher Vorliebe können Sie den passenden Dokumentationsbogen wählen. Alle alternativen Dokumentationsbögen erlauben eine digitale Dokumentation (Voraussetzung: Bearbeitung des Dokuments in einem PDF-Reader). Alle Informationen dazu finden Sie hier.

Was bedeuten die 3 quadratischen Kästchen auf den alternativen Ergebnisdokumentationsbögen?

Auf den alternativen Ergebnisdokumentationsbögen 2 und 3 finden sich neben den Strukturbeschreibungen 3 Kästchen, (teilweise mit t1, t2, t3 bezeichnet): diese stehen für 3 Beobachtungszeitpunkte, die Sie selbst wählen können und sich im ersten Kasten unter „Beobachtungen“ notieren.

Wo finde ich Förderanregungen, die mich in der Förderplanung im Anschluss an die USB DaZ unterstützen?

Sie finden eine umfangreiche Sammlung von Förderanregungen zu 17 Themen sowie ein begleitendes Handbuch zu deren Einsatz als Download (kostenfrei) hier.

Beide Publikationen können in der Printversion auch über den Publikationen-Shop des BMBWF bestellt werden (gegen eine kleine Manipulationsgebühr zzgl. Porto).

Wo kann ich eine Einschulung zu USB DaZ machen?

Die Pädagogischen Hochschulen bieten laufend Fort- und Weiterbildungen zur Einschulung in die Handhabung von USB DaZ an. Siehe dazu die Angebote der PHen in PH-Online.

Das BIMM bietet darüber hinaus bundesweite Seminare zum Thema USB DaZ an.

Wo finde ich vertiefende Informationen zum Thema Sprachstandserhebung?

Auf der Webseite des Projekts MALEDIVE am ECML können Sie

– einige grundlegende Fachbegriffe der Sprachstandserhebung im Kontext von Mehrsprachigkeit kennenlernen und den Nutzen von Sprachstandserhebungen für den Unterricht einschätzen lernen;

– Instrumente zur Erfassung der Sprachkompetenzen im Kontext von Mehrsprachigkeit kennenlernen und über deren Vor-und Nachteile reflektieren;

– die vorgestellten Verfahren zur Sprachstandserhebung auf ausgewählte Fallbeispiele anwenden und einschätzen lernen.

Download und Bestellung

Download

Alle Teile des Instruments USB DaZ sowie seine Begleitmaterialien stehen zum Download zur Verfügung.

 

Bestellinfos zu USB DaZ

Das Instrument USB DaZ und die Begleitmaterialien können als Printversion über den Publikationen-Shop des BMBWF gegen eine kleine Manipulationsgebühr plus Porto bestellt werden.

Kommentar schreiben